Was stärkt das Immunsystem?

Obwohl unser Immunsystem relativ autonom ist, kann es auch einige Schwächen aufweisen und spiegelt oft unseren Lebensstil wider. Körperliche Fähigkeiten, Ernährung, psychischer Zustand... viele Parameter kommen ins Spiel und können das Immunsystem stören.

Zunächst einmal hat die Qualität und Vielfalt unserer Ernährung einen Einfluss, den wir nicht immer vermuten. Sie versorgt den Körper mit den Nährstoffen, die er zum Funktionieren und zur Aufrechterhaltung der Immunität benötigt. Es wird empfohlen, sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren, mit wenig gesättigten Fetten und Zucker. Übermäßiges Essen sollte so weit wie möglich vermieden werden, da es zu einer verlangsamten Verdauung, vermeidbarer Müdigkeit und sogar Schlafstörungen führen kann. Ruhe ist ein wesentlicher Faktor für die Unterstützung des Immunsystems.

Zweitens ist bekannt, dass Rauchen die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers schwächt. Es verringert auch die Menge an Vitamin C im Körper. Infolgedessen haben viele Forscher nachgewiesen, dass Raucher anfälliger für Erkältungen, Grippe und Lungenentzündung sind als die übrige Bevölkerung. Um mit dem Rauchen aufzuhören, ist es ratsam, sich an einen Tabak- oder Suchtmediziner zu wenden und Nikotinersatzstoffe zu verwenden.

  Kann sich eine Hefepilzinfektion selbst heilen?

Regelmäßige körperliche Aktivität erhöht die Widerstandskraft des Körpers und verringert das Risiko von Atemwegsinfektionen. Sie hilft, ein gesundes Gewicht zu halten, besser zu schlafen und Stress und Ängsten vorzubeugen. Stress und Angst fördern Müdigkeit und führen zur Ausschüttung von Cortisol, einem Hormon, das das Immunsystem unterdrückt. Es ist daher wichtig, dem durch körperliche Aktivität, Entspannungs- und Atemübungen vorzubeugen.

 

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnittlich: 5]
Wir würden uns freuen, Ihre Gedanken zu lesen

      Hinterlasse einen Kommentar

      24go.me
      Logo
      Geben Sie hier den Text für die Schaltfläche "Sticky toggle open" ein.
      • Insgesamt (0)
      Sicherheit durch CleanTalk