Top

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, COPD Home Remedies?

COPD Hausmittel

✓ Curcumin

Curcumin, der Hauptwirkstoff in Kurkuma, ist bei vielen einheimischen Heilern als hochwirksamer entzündungshemmender Wirkstoff bekannt, der die Entzündung der Atemwege verringern kann. Sie verwenden es als COPD-Hausmittel, um den oxidativen Stress zu bekämpfen, der vermutlich der COPD zugrunde liegt, indem sie die Produktion von Entzündungsproteinen kontrollieren. Kurkumapulver, Kurkuma Kapseln

✓ Boswellia

Boswellia serrata ist eine vielversprechende Pflanze, der eine langfristige Asthmabehandlung zugeschrieben wird. Das Harz wird in der ayurvedischen Medizin verwendet. Jüngste klinische Studien ergaben eine deutliche Verbesserung der Asthmasymptome bei Patienten, die mit dieser Pflanze behandelt wurden (Verschwinden oder Zunahme des Atemvolumens, weniger Anfälle). Boswellia-Extrakt

Empfehlung: Versuchen Sie Curumin Tropfen und Boswellia Tropfen zusammen ?

FYRON G1 + G2
CURCUMIN-Tropfen + BOSWELLIA-Tropfen

 

✓ Vitamin D

Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Seit langem ist bekannt, dass Vitamin D die Symptome von Lungenkrankheiten lindert und eine wichtige Rolle bei der Linderung von Atemwegs- und systemischen Entzündungen bei COPD spielt, indem es die Zahl der akuten Exazerbationen bei COPD-Patienten verringert. In vielen alten Arzneimittelbüchern steht, dass es die Immunreaktion auf Atemwegsviren verstärkt, die häufig COPD-Anfälle auslösen. Außerdem dämpft es schädliche Entzündungsreaktionen, wodurch die Genesung beschleunigt und Schäden an der Lungenarchitektur möglicherweise begrenzt werden. Probieren Sie es als COPD-Hausmittel. Vitamin-D-Pulver, Vitamin D Weiches Gel, EG-Verordnung 1924/2006 EU-Gesundheitsbezogene Angaben

 

✓ Ginseng

In der chinesischen Medizin ist eine der besten natürlichen Behandlungen für Atemwegserkrankungen, einschließlich COPD, Ginseng, weil diese Wurzel einzigartige Heilkräfte hat, die mit ihrer entzündungshemmenden und antioxidativen Wirkung zusammenhängen. Ginseng ist eine der Lieblingspflanzen der chinesischen Heiler für ein COPD-Home Remedies.

 

✓ Bromelain

Bromelain ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus einer Mischung von eiweißverdauenden Enzymen besteht, die in den Stängeln und im Saft der Ananas enthalten sind. Es wird von vielen Ureinwohnern als COPD-Home Remedies verwendet, weil es Entzündungen, Husten und die Schleimproduktion bei Atemwegsinfektionen und chronischer Bronchitis reduziert.

✓ N-Acetylcystein

Meistens wird N-Acetylcystein (NAC) als robuste COPD-Behandlung eingesetzt. Es ist seit langem als hervorragendes Antioxidans bekannt, das als Nahrungsergänzungsmittel bei COPD eingesetzt wird, weil es Schleim abbaut, der die Lunge verstopfen kann, Schleim und Husten reduziert und das Abhusten erleichtert. Es ist bekannt, dass es die Verschlechterung der Lungenfunktion verringert. Aber für viele Menschen ist NAC mehr als ein Antioxidans; es regt auch die körpereigene Produktion von Antioxidantien an!

  Psoriasis Home Remedies?

✓ Quercetin

Quercetin ist ein Pflanzenpigment (Flavonoid), das in vielen Pflanzen und Lebensmitteln vorkommt. In vielen Kulturen hat Quercetin starke entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften und reduziert oxidativen Stress und Entzündungen bei COPD. Sie können es als Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel- oder Pulverform einnehmen.

✓ Coenzym Q10

Coenzym Q10 (CoQ10) ist ein Nährstoff, der natürlich im Körper vorkommt und auch in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Mehrere klinische Studien zeigen, dass CoQ10 ein starkes Antioxidans ist, das als natürliches Heilmittel bei COPD wirkt, indem es die Zellaktivität erhöht und Entzündungen lindert. Es ist bekannt dafür, dass es oxidativen Stress reduziert und die Funktion der Mitochondrien verbessert; deshalb ist es als COPD-Hausmittel so beliebt.

✓ Echinacea

Echinacea wird traditionell zur Vorbeugung von Infektionen der oberen Atemwege im Zusammenhang mit Grippe und Erkältung, zur Reduzierung geschwollener Lymphdrüsen und zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Viele Menschen verwenden es als COPD-Home Remedies.

✓ Süßholzwurzel

Süßholzextrakt wird von vielen alten indianischen Heilern wegen seiner antimikrobiellen, antioxidativen, antiviralen, entzündungshemmenden, antihepatotoxischen und antimutagenen Wirkung verwendet. Glycyrrhizin und Glycyrrhetinsäure gelten als die wichtigsten aktiven Bestandteile, die die Entzündung der Lunge und die Schleimproduktion abschwächen. Deshalb wird die Wurzel dieser Pflanze seit langem in der ganzen Welt zur Behandlung von Husten, Erkältungen, Asthma und als COPD-Hausmittel verwendet.

✓ Astragaluswurzel

Wegen ihrer antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften wird die Astragaluswurzel seit langem in der Unani-Medizin und der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Vorbeugung von Erkältungen, zur Behandlung von Atemwegsinfektionen und zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Es wird angenommen, dass es die Lungenfunktion verbessert und Müdigkeit verringert.

✓ Ingwer

In vielen alternativen Heilmethoden ist Ingwer dafür bekannt, dass er unserem Körper hilft, Infektionen zu bekämpfen und Halsschmerzen zu lindern, da er starke Antioxidantien und natürliche Antibiotika enthält. Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften trägt diese Heilwurzel in diesen Arzneimitteln dazu bei, die Durchblutung der Lunge zu verbessern, Entzündungen zu lindern und die Gesundheit der Lunge zu verbessern, indem sie dazu beiträgt, den Schleim abzubauen, wodurch der Körper leichter Luft ausstoßen kann. Aus diesem Grund wird sie weltweit als COPD-Hausmittel verwendet.

✓ Roter Salbei

Schon unsere Großmutter wusste, dass Roter Salbei eine starke Waffe gegen chronische Entzündungen ist. Er enthält eine große Menge eines Antioxidans namens "Tanshinon II", das den Druck in den Lungenarterien senkt und die Auskleidung der Blutgefäße bei Sauerstoffmangel oder vorübergehendem Stillstand schützt. Es ist ein bekanntes schleimlösendes Mittel, das bei der Behandlung von COPD hilft, den Schleim aus den Atemwegen zu entfernen.

✓ Eukalyptus

Bei den Ureinwohnern ist Eukalyptus für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt und wird häufig zur Bekämpfung von Infektionen eingesetzt. Er wird als Tee zur Bekämpfung von Halsentzündungen verwendet und ist häufig in abschwellenden Mitteln, Halsbonbons und Sirupen enthalten. Sie verwenden Eukalyptus, um die Schleimschicht in der Lunge zu verkleinern und die Blutzirkulation im ganzen Körper zu verbessern. Es lohnt sich, ihn als COPD-Hausmittel auszuprobieren!

  Migräne und Kopfschmerzen Hausmittel?

✓ Thymian

Thymian, der für seine aromatischen Öle bekannt ist, wird seit Hunderten von Jahren als starkes Abschwellungsmittel und Antioxidans als COPD-Home Remedies verwendet. Er wird häufig bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt, indem er dem Körper hilft, Entzündungen zu bekämpfen. Dieses aromatische Kraut ist ein broncholytisches und sekretomotorisches Mittel, das den Schleimabtransport aus den Atemwegen verbessert. Es hat sich daher gezeigt, dass es die Atemwege entspannt und den Luftstrom in die Lunge verbessert.

 

copd hausmittel   copd hausmittel

 

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, COPD Home Remedies

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), eine chronisch entzündliche Erkrankung der Bronchien, tritt meist in Verbindung mit anderen Erkrankungen auf. Sie verursacht Atemprobleme durch fortschreitende Verengung und dauerhafte Obstruktion der Atemwege und der Lunge.[1]

Es handelt sich um eine chronische Atemwegserkrankung, die eine Entzündung der Atemwege verursacht. Sie kann eine Verdickung der Atemwegswände und eine reaktive Hypersekretion von Schleim verursachen. Die Entzündung des Lungengewebes kann auch die Funktion der Zellen in der Lunge stören.[2] Ein Emphysem ist ein fortschreitender Verlust der Lungenbläschen, die den Gasaustausch beim Atmen ermöglichen.

Die medikamentöse Behandlung von COPD-Exazerbationen basiert auf inhalativen Bronchodilatatoren: kurz wirkende und dann lang wirkende als Monotherapie und, wenn sie nicht erfolgreich sind, in Kombination. Auf natürlicher Ebene sind Honig, Dampf und Pfefferminze Beispiele für natürliche Expektorantien. Sie sind am wirksamsten, wenn sie zusammen mit einem medizinischen Schleimlöser eingenommen werden. Um die Schleimlösung zu unterstützen, sollten Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen, bis zu 8 Gläser Wasser pro Tag trinken und schleimlösende Mittel einnehmen.[3]

Was ist die beste Behandlung für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)?

Sie möchten wissen, welches das beste Mittel gegen COPD ist? Es gibt viele Heilmittel für COPD. Aber zunächst müssen Sie wissen, dass es einige Schritte gibt, die unternommen werden können, um das Risiko der Entwicklung einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zu verringern und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.Herkömmliche Behandlungen für COPD beseitigen nicht die Obstruktion der Bronchien, die ein Kennzeichen dieser Erkrankung ist.[4] Es ist nicht in der Lage, das Problem der Lungenkrankheit zu lösen, wie es die ...Lesen Sie mehr: Was ist die beste Behandlung für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)?

Kann die Lunge von COPD heilen?

Die Lungenerkrankung COPD ist eine chronische Krankheit, die nicht leicht zu heilen ist. Eine frühzeitige Erkennung und die richtige Behandlung mit Naturheilmitteln wie Bromelian, NAC, Quercetin, Boswelia und vielen anderen können jedoch das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und bestimmte Anzeichen und Behinderungen rückgängig machen.Eine gute natürliche COPD-Behandlung und mEin multidisziplinäres Management mit Bewegung und Raucherentwöhnung hilft der Lunge, sich zu heilen. Achten Sie auch auf eine spezielle Behandlung für COPD bei älteren Menschen und auf alle Anzeichen einer Verschlechterung der COPD. Das Wichtigste ist eine gute COPD-Diagnose und -Behandlung für eine erfolgversprechende Heilung der COPD.[5]

Wie hoch ist Ihre Lebenserwartung mit COPD?

Durch die Bewertung des Körpergewichts (BMI), der Atemwegsobstruktion, der Dyspnoe und der körperlichen Leistungsfähigkeit lässt sich die Lebenserwartung von Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) vorhersagen. Es ist sehr schwierig, über dieses Thema zu sprechen, wenn man selbst oder ein Angehöriger die Diagnose erhalten hat. Das Wissen um die Prognose von COPD kann jedoch ein motivierender Faktor sein. Oft ist es das, was manche Menschen dazu motiviert, die notwendigen Veränderungen vorzunehmen, um ihre Lebensqualität zu verbessern, ihr Leben zu verlängern und eine Lungenvolumenreduktionsoperation zu vermeiden.Die durchschnittliche Lebenserwartung von Patienten mit COPD oder Lungenemphysem liegt bei etwa 50 Jahren für Raucher und 70 Jahren für Nichtraucher.[6] Für Menschen, denen Medikamente verschrieben wurden, ist es einfach, ihre Lebenserwartung mit Hausmitteln zu erhöhen.

Quellen

Positive Optionen für das Leben mit Copd

Positive Optionen für das Leben mit Copd

Jägerhaus. 2010 gbs-Vorschau

Die Diagnose einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) kann niederschmetternd sein. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass COPD zwar schwächend ist, aber kein Todesurteil bedeutet. Mit der richtigen Behandlung der Krankheit können Menschen mit COPD ein erfülltes und glückliches Leben führen.

Die Behandlung von COPD in der Primär- und Sekundärversorgung

Die Behandlung von COPD in der Primär- und Sekundärversorgung

M&K Update Ltd. 2022 gbs-Vorschau

Die COPD ist vermeidbar und behandelbar, doch aufgrund ihres geringen Bekanntheitsgrades und ihrer späten Auftreten bedeutet dies, dass viele Menschen erst diagnostiziert werden, wenn die Krankheit bereits ein mittleres oder schweres Stadium erreicht hat, in dem Maßnahmen weniger wirksam sind. Die Ausbildung aller Angehörigen der Gesundheitsberufe ist daher für die Verbesserung der Versorgung dieser Patientengruppe von entscheidender Bedeutung. Es handelt sich nicht nur um eine Erkrankung der Atemwege, sondern auch um kognitive und soziale Aspekte, und wenn die Versorgung optimiert werden soll, muss sie ganzheitlich angegangen werden. Diese...

  1. Stenckamp K. (2003) - Introducing COPD Research and Practice, Zeitschrift für Innere Medizin,
  2. Glymn L. (2007) - Palliativmedizinische Bedürfnisse von COPD-Patienten, Internationale Zeitschrift für Präventivmedizin, Mediselect
  3. Fanch S. und Cuamo T. (2016) - Frühzeitige Diagnose von COPD, Amerikanisches Gremium für Familienmedizin
  4. Saxton U. (2019-2020) - Die meisten COPD-Krankenhauseinweisungen betreffen Patienten, die zuvor nicht wegen COPD eingewiesen wurden
  5. Blecha A., Ragopal R.F., Feral E., Osenloo I. (2006) - Klinischer Konsens über COPD, Beatmungsmedizin: COPD-Update
  6. Warld P. & MacTilop L. (2012) - COPD: Antworten auf Ihre dringendsten Fragen zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung

 

16 Kommentare
  1. Bei mir wurde 2009 im Alter von 45 Jahren ein Emphysem festgestellt. Ich habe 11 Jahre lang geraucht, aber aufgehört zu rauchen, sobald ich erfuhr, dass ich COPD habe. Die Raucherentwöhnung war das Schwerste, was ich je getan habe. Aber ich wusste, dass ich sterben würde, wenn ich es nicht täte. Mein Gesundheitszustand verschlechterte sich so sehr, dass ich rund um die Uhr Sauerstoff brauchte und nur noch 92 Pfund wog. Zum Glück bekam ich 2019 ein natürliches Kräuterrezept von einem Freund. Das hat mir das Leben gerettet. Ich brauchte keinen Sauerstoff mehr und konnte wieder Treppen steigen, tanzen und die Welt bereisen.

    • Ik zou graag dat kruiden recept van u willen weten voor mijn 80 jarige moeder waarbij COPD is vastgestelt.

      Mvg Reny

  2. Wie verzweifelt ist man, wenn man an COPD leidet. Seit Jahren kann ich kein normales Leben mehr führen, weil alles mehr Anstrengung erfordert und meine Lunge nicht mehr mitmacht. Gott sei Dank habe ich mit Eukalyptusöl große Erleichterung gefunden. Es hilft mir sehr, besonders wenn ich das Gefühl habe, dass mir die Luft ausgeht. Ich verwende es täglich und mehrmals am Tag. Es ist ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens!

  3. Echinacea ist ein Wundermittel gegen Immun- und Atemwegsprobleme. Ich leide an COPD und habe auch eine Menge medizinischer Probleme, die mein Immunsystem beeinträchtigen. Das macht mich ständig extrem anfällig für Krankheiten.

    Dieses Präparat, zusammen mit Kurkuma und Ginseng, unterstützt das Immunsystem und hilft mir, Grippe, Erkältungen, Übelkeit und dergleichen zu vermeiden. Sie helfen mir auch bei meinem allgemeinen Wohlbefinden und meiner Gesundheit. Ich nehme diese Nahrungsergänzungsmittel zwei- bis dreimal am Tag ein.

    Die Kapseln sind für mich leicht zu schlucken. Die Textur ist wunderbar. Sie haben keinen Geschmack im Mund. Sie helfen mir jedes Mal.

  4. Ich war sehr zufrieden mit diesem ätherischen Thymianöl. Zunächst einmal war es sorgfältig verpackt und versiegelt. Das Öl selbst ist von großer Qualität, vor allem für den Preis.glücklicher Kunde hier!

  5. Ich habe es meinem Sohn geschickt, weil er oft mit einer Atemwegserkrankung zu kämpfen hat. Ich verwende Echinacea in Kombination mit hohen Dosen von 1000 mg Vitamin C (L-Ascorbinsäure) seit einem Jahrzehnt oder mehr bei den ersten Anzeichen einer Erkältung.... Ich habe seit über einem Jahrzehnt keine Erkältung mehr gehabt, und ich bin 67 Jahre alt. Ich muss es immer im Haus haben.

  6. Die meisten Menschen wissen nicht, was Bromelain bewirkt. Es ist ein natürliches Mittel gegen Entzündungen. Es ist das Ibuprofen der Natur. Die Forschung zeigt uns heute, dass Entzündungen die Ursache der meisten Krankheiten sind, einschließlich Atemwegserkrankungen, Krebs, kognitiver Beeinträchtigungen, einiger psychischer Störungen und Autoimmunerkrankungen. Quercetin ist ein natürliches Antihistaminikum, das Allergien lindert! Nehmen Sie Quercetin ohne Angst ein. Es kann nur gut für Ihre Gesundheit sein!

  7. Ich habe es meiner Mutter gegeben, die an COPD leidet. Seit sie mit der Einnahme von Astragalus Root begonnen hat, sind die Symptome wie Brustschmerzen und Rasseln beim Atmen verschwunden. Wenn sie das Gefühl hat, dass sich etwas anbahnt, fängt sie einfach an, dieses Mittel einzunehmen, und es scheint das Ganze zu stoppen. Das ist etwas, auf das wir zu Hause nicht mehr verzichten können.

  8. Ich liebe Echinacea, weil ich an COPD leide und es mir hilft, meine Symptome zu lindern, und es hilft auch, keine Grippe zu bekommen. Informieren Sie sich vor der Einnahme, es ist nicht für jeden geeignet, aber für mich funktioniert es definitiv.

  9. Ich bin ein 57 Jahre alter Mann. Ich habe nie geraucht, aber die ersten 20 Jahre meines Lebens habe ich bei einem Vater gelebt, der 3 Päckchen am Tag geraucht hat. Vor ein paar Jahren wurde bei mir eine chronische Lungenerkrankung diagnostiziert. Vor etwa 8 Monaten stieß ich im Internet auf Süßholzwurzel und Bromelain. Ich kaufte welche und begann, sie regelmäßig einzunehmen. Vor etwa 2 Wochen war ich bei einer Kontrolluntersuchung, und der Arzt stellte eine Verbesserung fest. In 6 Monaten werde ich einen vollständigen Lungenfunktionstest machen, und ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wie das Ergebnis ausfällt!

  10. Ein Lungenarzt diagnostizierte bei meinem Mann Asthma oder möglicherweise COPD. Ihm wurde ein Steroid-Inhalator verschrieben. Innerhalb von 4 Tagen waren seine Symptome so stark, dass er das Medikament absetzen musste. Obwohl es dazu beitrug, dass sich ihre Lungen mehr öffneten, entwickelte sie Heiserkeit und Schlaflosigkeit, verschwommenes Sehen, Zittern und einen schnellen Herzschlag.

    Als er mit der Einnahme von Süßholzwurzel begann, dauerte es etwa 5 Tage, aber er stabilisierte sich und brauchte den Inhalator überhaupt nicht mehr. In den letzten zwei Wochen hat er sich weiter verbessert. Wir hoffen, dass es ihm mit diesen Kapseln weiterhin besser geht. Wir warten ab, ob die Laborergebnisse die Verbesserung bestätigen. Er fühlt sich beim Wandern gut und hat weniger Verstopfung.

  11. Ich habe Probleme mit den Atemwegen, die mir das Atmen erschweren. Da ich von Medikamenten wegkommen wollte, beschloss ich, Red Sage auszuprobieren. Es war eine große Hilfe, ich habe meinen Inhalator seit einer Woche nicht mehr benutzt.
    Es ist eine sehr wirksame natürliche Option!

  12. Er hatte eine Entzündung der Lunge und der Bronchien aufgrund von saurem Reflux. Echinacea-Extrakt beruhigte sie und machte die Atemwege frei. Ich bin beeindruckt. Ich habe es aus einer Laune heraus ausprobiert und fand, dass es ein gutes Produkt ist, das man immer zur Hand haben sollte.

  13. Ich habe COPD und ich reibe mich jeden Morgen und jeden Abend mit ätherischem Thymianöl ein. Ich weiß nicht, was ich ohne es tun würde, dieses kleine Öl hat mir so sehr geholfen. Ich scheine tagsüber besser zu atmen, und ich glaube, das ist es, was mir hilft. Einen Versuch ist es wert!

  14. Ich nehme N-Acetylcystein seit 2 Jahren und hatte noch keine einzige Erkältung oder Grippe. Das ist gut für mich, weil ich Asthmatiker bin und in der kalten Jahreszeit immer Probleme mit den Atemwegen habe. Aber dieses Präparat hilft, das Immunsystem zu unterstützen, und ich glaube wirklich, dass es seine Aufgabe erfüllt. Ich kann nicht mehr ohne dieses Präparat leben.

  15. Ich habe bereits nach etwas mehr als eineinhalb Wochen der Anwendung des Red Sage Powder einen positiven Unterschied festgestellt. Ich erwarte eine weitere Verbesserung.

    Ich leide an verschiedenen Lungen-/Atemwegsproblemen (Asthma/COPD/Emphysem) und bin immer auf der Suche nach hilfreichen, natürlichen Produkten, die mir durch den Tag helfen. Ich habe noch einen Vollzeitjob und möchte noch nicht in Rente gehen. Ich möchte nicht ständig auf Inhalatoren, Vernebler und Steroide angewiesen sein.

    Ich erhoffe mir von diesem Produkt eine nachhaltigere Verbesserung der Atmung, wenn ich es über einen längeren Zeitraum einnehme. So weit, so gut.

    Hinterlasse einen Kommentar

    24go.me
    Logo
    Geben Sie hier den Text für die Schaltfläche "Sticky toggle open" ein.
    • Insgesamt (0)
    Sicherheit durch CleanTalk